2009

Bleib doch zum Frühstück (2009)

Louise ist 18 Jahre jung, rotzfrech und hochschwanger.

Eines Tages steht sie nach einem handfesten Streit mit Jimmy, in dessen WG sie vorübergehend untergekommen ist, bei George eine Etage tiefer vor der Tür. George Clark, ein englischer Beamter und Spießer, wie er im Buche steht, hindert lediglich seine gute Kinderstube, Louise postwendend wieder vor die Tür zu setzen. Denn nicht nur, dass sie sein indisches Curry-Huhn verputzt und sich unentwegt über ihn lustig macht, sie dringt mit ihren vehementen Nachfragen bis in das Intimleben seiner gescheiterten Ehe ein. Nachdem sich Louise ein paar Pfund erbettelt hat, um woanders eine Bleibe zu finden und endlich aus der Tür ist, klingelt sie kurz darauf erneut – die Wehen haben eingesetzt.

Und wenn George dann unfreiwillig Vater geworden ist und Louise mangels anderer Möglichkeiten doch erst mal bei George bleibt, merken die beiden, dass der andere vielleicht doch nicht so schrecklich ist, wie zunächst angenommen…

Lügen haben junge Beine (2009)

John Smith ist Taxifahrer in London und scheinbar ein ganz normaler Mensch. Und doch hat er eine Besonderheit: Er ist zweimal verheiratet. Und deshalb befinden wir uns in dieser turbulenten Farce in beiden Haushalten – bei Mary Smith in Wimbledon und bei Barbara Smith in Streatham. Mit Mary hat John eine Tochter namens Vicky, mit Barbara einen Sohn mit Namen Gavin. Johns bester Freund Stanley Gardner ist Untermieter in Wimbledon und der einzige, der um Johns Doppelspiel weiß. Doch eine Katastrophe bedroht das doppelte Glück: Vicky und Gavin haben sich per Internet kennen gelernt und wollen sich besuchen. Panik ergreift John: seine Kinder dürfen sich nicht ineinander verlieben. Stanley muss einbezogen werden in das Spiel der fantastischsten Ausreden, das ungeahnte chaotische Ausmaße annimmt – vor allem, als sich auch noch Stanleys Vater ins temperamentvolle Spiel mischt …