FAQ

Hier eine Auswahl an Fragen und Antworten, die uns häufig gestellt werden:

Kann eigentlich jeder bei euch mitmachen?
Natürlich! Wir sind immer auf der Suche nach neuen Talenten und Verstärkung. Du solltest einfach Spaß an der Theaterarbeit haben und in unsere Gruppe passen.
Benötigt man Vorkenntnisse oder Bühnenerfahrung?
Nein, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wir haben alle mal klein angefangen und freuen uns auch über unausgebildeten Nachwuchs. Wichtig sind nur Spaß an der Sache und eventuell ein klein wenig Talent.
Seid Ihr ein Verein? Ich sehe nirgends ein „e.V.“ oder so…
Nein, ist Die Wilde 13 nicht. Wir haben bisher keine Veranlassung gesehen unseren Status von „lockerer Haufen“ auf „eingetragener Verein“ zu ändern. Wir hätten davon keine Vorteile aber sehr viel mehr Arbeit.
Unsere Gruppengröße sowie unsere Einnahmen sind so gering, dass ein Vereinsstatus noch nicht notwendig ist.
Ich lese häufiger, daß Ihr eine Theater-AG seid?
Die Die Wilde 13 entstand als Theater AG an der Meinert-Johannsen-Schule in Elmshorn. Sie erfuhr aber von Seiten der Schule nur Ablehnung und keine Förderung. Noch am Tag vor der ersten Premiere wurde uns vom Lehrkörper deutlich nahe gelegt die Aufführung besser sein zu lassen.

Die Die Wilde 13 ist also schon vor Ihrer ersten Aufführung von einer Schul-Theater AG zu einer eigenständigen Gruppe geworden. Das sind wir seit 1991, und haben nicht vor daran noch einmal etwas zu ändern.
Muss ich einen Mitgliedsbeitrag zahlen?
Nein! Unser Hobby ist selbsttragend. D.h. alle Einnahmen werden für Bühnenbau, Probenwochenenden etc wieder ausgegeben. Dieser Umsatz ist seit einigen Jahren stabil und wir freuen uns, dass wir daher auch keine Mitgliedsbeiträge für Anschaffungen einsammeln müssen.

Es kostet dich also nur die Zeit und den Einsatz, aber kein Geld.
Bekommt man bei euch Gage?
LOL !
Warum spielt Ihr so viele Komödien?
Die Stücke werden bei uns von der ganzen Gruppe ausgewählt.
Ausschlaggebend bei der Auswahl sind immer:
– die aktuelle Gruppengröße
– das Zahlenverhältnis Männlein zu Weiblein bei den Darstellern
– Komplexität des Bühnenbildes
– wofür sich die Gruppe entscheidet
– verfügbare Mittel

Es kommen also Stücke mit großer Personenzahl, mehrstöckigem Bühnenbild, lebenden Tieren auf der Bühne, mit goldenen Wasserhähnen, mit aufwändiger Technik etc. nur eher selten in Frage.

Unsere Aufgabe als Die Wilde 13 sehen wir darin uns und unser Publikum zu unterhalten. Dies gelingt uns unserer Meinung nach am besten mit Komödien. Wir sind aber nicht zu 100% darauf festgelegt und wenn es sich anders ergibt, folgt sicherlich auch irgendwann einmal wieder ein ernstes Stück.
Warum spielt Ihr nur so selten?
Es ist ein relativ großer Aufwand, eine professionelle Produktion auf die Bühne zu bringen. Mit 15 Leuten, von denen einige immer aufgrund der Familiensituation ausfallen, oder sonstwie gerade nicht können, haben wir nicht viele Reserven um alle Hintergrundarbeiten abzudecken. Daher sind wir mit einer Produktion pro Jahr gut ausgelastet.